Schutzgaswärmebehandlung
Salzbadwärmebehandlung
Nitrierverfahren
Induktivhärten
Vakuumbehandlung
Weitere Dienstleistungen
Anfahrtsskizze

Donau-Härterei GmbH
Böttgerstraße 11
89231 Neu-Ulm

Telefon (0731) 9 78 28-0
Telefax (0731) 9 78 28-15
info@donau-haerterei.de

Home | AGB | Impressum | Datenschutzerklärung




Da beim Nitrieren keine Gefügeumwandlung im Sinne der Austenit-Martensitumwandlung stattfindet, zeichnet sich dieses Verfahren durch seine gute Maßhaltigkeit aus. Materialeigenschaften wie Verschleißschutz, Dauerfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit werden verbessert. Es ist lediglich ein geringes Schichtdickenwachstum zu berücksichtigen.

Die beim Gasnitrieren maximal erreichbaren Schichtdicken liegen bei ca. 0,8 mm, beim Salzbadnitrieren zwischen 0,1 und 0,4 mm.
Nitrierstähle findet man in der DIN 17 211.

Unsere Möglichkeiten

- Gasnitrieren
- Gasnitrocarburieren
- Salzbadnitrocarburieren

Das Nitrieren ist eine thermochemische Behandlung, bei der die Randschicht der Werkstücke mit Stickstoff angereichert wird.
Beim Nitrocarburieren wird die Randschicht mit Stickstoff und Kohlenstoff angereichert. Dieses Verfahren findet in fast allen industriellen Bereichen Anwendung.

Folgende Eigenschaften werden verbessert:

- Verbessertes Verschleißverhalten
- Erhöhung der Korrosionsbeständigkeit (eine Ausnahme bildet das
Nitrieren von rost- und säurebeständigen Stählen)
- Höhere Dauerschwingfestigkeit
- Günstigstes tribologisches Verhalten


Technische Daten Gasnitrieren

Technische Daten Salzbadnitrieren